Deborah SenglALL YOU CAN LOSE

ART BOX

29.01. – 29.03.2019

Über die Ausstellung

Die Wiener Künstlerin Deborah Sengl untersucht und analysiert seit vielen Jahren gesellschaftliche Strukturen. Machtverhältnisse, Abhängigkeitssysteme und das Wechselspiel von Täter und Opfer sind dabei wesentliche Eckpfeiler ihrer Arbeiten.

 

In ihrer Arbeit All you can lose beschäftigt sich die Künstlerin mit dem aus der Kontrolle geratenen (Fr)Essverhalten unserer zivilisierten Gesellschaft. Dem großen Fressen folgt meist der Wunsch, ein big loser zu werden. Was zuerst kopflos auf die Rippen gefuttert wurde, soll – meist ebenso hirnlos – wieder abgespeckt werden. Fitnessstudios und unzählige Diätratgeber versprechen Wunder und vollbringen nur Enttäuschung. Das Geschäft mit dem schlechten Gewissen ist eines der erfolgreichsten und kaum jemand kann aufrichtig behaupten, diesem kollektiven Wahn zu entkommen.

Ort

MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1010 Wien