Wilhelm Scherübl - Das Ende des Wartens

About

Wilhelm Scherübl

Das Ende des Wartens

22.09. - 27.11.2016

MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1010 Wien
ART BOX

Wilhelm Scheruebls Kunst arbeitet mit der Lebendigkeit der Dinge. Er analysiert die biologische Zeit, in der die Wesen, insbesondre die Pflanzen, wachsen. Als Kurator der Natur stellt er in die MQ ART BOX mit Humus befüllte und mit Wintergetreide besäte Säcke. Die Ausstellungsdauer ist Zeit des Keimens, Sprießens und Wachsens. Den Betrachtern ist ein Einblick in everyday’s wonder gewährt, welches darin besteht, dass sich aus den Samen „anonyme Skulpturen“ entwickeln – die Pflanzen. Die Neonröhren über den Säcken, also das Kunst-Licht, weisen auf die Photo-Sensitivität der lebenden Materie hin, auf die Photosynthese, die ihrer Intelligenz entspricht. Die Glaswände der ART BOX sind mit flächigen, noppenartigen Tusche-Zeichnungen bemalt, so als würden sie sich wölben und auswuchern. Das Bild der Eruption, welche den Spross freisetzt, zieht sich wie ein Blubbern über die BOX, so dass sich erkennen lässt, inwiefern Organisches und Anorganisches Spielarten des Lebendigen sind.

 

Folder Scherübl (1MB)